Brandmelder wird angebracht

Rauchmelder anbringen – so geht’s

Damit ein Rauchmelder richtig auslöst, muss er fachgerecht angebracht werden. In der Regel gilt: Der Melder sollte nicht weiter als 7,5 Meter vom Brand entfernt sein, um einen ausreichenden Warnton erzeugen zu können. Der Rauch bewegt sich von der Brandstelle immer erst nach oben und verteilt sich dann unter der Decke. Daher ist es empfehlenswert, den Rauchmelder mittig an der Zimmerdecke zu positionieren.

Korrekte Montage

Die Rauchmelder werden immer an der Zimmerdecke angebracht, bestenfalls in der Zimmermitte. Dazu sollte das mitgelieferte Montagematerial genutzt und auch die Montageanleitung präzise gelesen werden. Achten Sie beim Anbringen auch darauf, dass die Melder in einem Abstand von circa 50 cm zu Hindernissen oder Wänden montiert werden, da dies zu einer Irritation des Prozessors und somit zu einem etwaigen Fehlalarm führen kann. Es ist nicht ratsam Melder in Zimmern anzubringen, in denen die Temperatur unter 0 Grad oder über 50 Grad beträgt. Ebenso sollten Rauchmelder keiner Zugluft, beispielsweise in der Nähe von Türen oder Fenstern montiert werden. Um die Zahl der Fehlalarme möglichst gering zu halten, sollten Melder auch nicht dort platziert werden, wo es viele Abgase oder Staubverwirbelungen gibt. Zudem sollte der Abstand zu einer Lichtquelle mindestens 1 Meter betragen.

Foto: © fovito – Fotolia.com




Back to Top ↑